Verdoppelung der Bogendruck-Kapazität

Grunert de- und remontiert Roland 705 LV HiPrint für O/D Ottweiler Druckerei

Die O/D Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH zählt zu den größeren Unternehmen der deutschen Druckindustrie. 1940 gegründet, wird die Firma heute in dritter Generation mit ihren 140 Mitarbeitern von der Dipl.-Betriebswirtin Petra Krenn und dem Dipl.-Wirt.-Ing. Dominique Paul geführt. Neben dem Hauptsitz in Ottweiler/Saar unterhält die O/D Vertretungen in Luxemburg und Erfurt. Das Unternehmen hat seit geraumer Zeit seine Dienstleistungen in vier Bereiche gegliedert, die das gesamte Aufgaben-Spektrum abdecken:

 

Print, Idea, Mail und Smile

 

»Man kann die einzelnen Produktionsbereiche wie Bogen oder Rolle nicht mehr voneinander trennen, da alle Bereiche ineinander übergehen«, erklärt Petra Krenn. Jetzt bietet der Bereich »Print« den Fullservice im Druck inklusive Konfektionierung an. »Idea« unterstützt den Kunden in jeder Phase seiner Ideenfindung und sorgt so für eine optimale Umsetzung seines Druckprodukts. Im Bereich »Mail« hat O/D ihren Angebotsschwerpunkt, der bereits über ein Jahrzehnt ständig ausgebaut wurde. Die Erweiterung einer Herzog+Heyman-Anlage für Mailings und Ad-Specials um Inlinestanzung und beidseitigen Inkjet-Druck auf ingsesamt 36 Aggregate im Jahr 2012 zeigt, wie spezialisiert O/D hier produzieren kann. Und »Smile« steht letztendlich für den lachenden Kunden, der die Web-to-Print-Lösungen von O/D nutzt und als registrierter Anwender ein Online-Portal zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzen kann.

 

Passende Maschine im Angebot

 

Mit der Aufstellung einer Sechs-Farben-Bogenoffsetmaschine mit Lackwerk – die Roland 706LV HiPrint – konnten aufgrund deren Automatisierung im Jahr 2011 zwei ältere Roland 700-Maschinen abgeschafft werden. Der Zukauf von Druckvolumen über Externe, um die Spitzen abzufangen, erwies sich allerdings in den letzten Jahren als sehr schwierig. Doch Wolfgang Grunert, Geschäftsführer der Werner Grunert GmbH in Karlsruhe – bereits seit Jahren den Ansprechpartnern im Haus bekannt – hatte eine Gebrauchtmaschine im Angebot, die genauestens den Ansprüchen bei O/D entsprach. Die Bestellung wurde vertrauensvoll zum Optionsende über Telefon von Grunert-Prokurist Heiko Kunkel zusammen mit Petra Krenn und Dominique Paul abgewickelt. So konnten Grunert-Techniker anschließend diese Roland 705 LV Hi-Print-Maschine am bisherigen Einsatzort abbauen, sie reinigen, überholen und binnen drei Wochen bei O/D in Ottweiler installieren. Die Firma Grunert erwies sich dabei auch auf dem Gebiet des Gebrauchtmaschinenhandels als kompetent und sehr zuverlässig.

 

Günstige Kapazitätserweiterung

 

Mit den zwei, bis auf ein Farbwerk fast identischen manroland-Maschinen hat O/D im Bogendruckbereich jetzt wieder reichlich Kapazität geschaffen, die das Unternehmen ohne zu großen Kostendruck ein gutes Stück voranbringen.

 

zurück