Sehn-Stiftung unterstützt Schüler aus Blieskastel

St. Ingberter Baustoffwerk vergibt zwei Stipendien an Geschwister-Scholl-Schule

Blieskastel/St. Ingbert. Die Geschwister-Scholl-Schule, die ERS in Blieskastel, erhielt in dieser Woche zwei Schüler-Stipendien für das laufende Schuljahr von der Baustoffwerk-Sehn-Stiftung. Als Förderpartner der Stiftung unterstützt die Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH ein Geschwisterpaar aus Sri Lanka und ermöglicht den beiden Achtklässlern somit individuelle Förderung, Sprachunterricht oder Hausaufgabenhilfe. Bereits zum dritten Mal in Folge vergibt die Baustoffwerk-Sehn-Stiftung mehrere Schüler-Stipendien. Als Förderpartner konnte zum Anfang des neuen Jahres die Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH gewonnen werden, welche für das aktuelle Schulhalbjahr die Kosten für die individuelle Förderung der beiden Blieskasteler Schüler übernimmt.

Gemeinsam mit Daniela von Dreden, Mitarbeiterin der Baustoffwerk-Sehn-Stiftung, und Bernd Birtel, Geschäftsführer des Unternehmens, überbrachte Petra Krenn, Geschäftsführerin der Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH, die Bewilligung der Stipendien. „Das Konzept der Baustoffwerk-Sehn-Stiftung hat uns überzeugt. Wir freuen uns, wenn wir mit unserer finanziellen Unterstützung Kindern helfen können, ihre schulischen Defizite gezielt zu verbessern“, so Krenn.

Auch Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener fand lobende Worte für die Stiftungsarbeit. Ziel der Stiftung ist es, den Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien mit gezielter Förderung langfristig bessere Chancen auf

dem Ausbildungsmarkt zu ermöglichen.

 

erschienen in der Saarbrücker Zeitung

 

zurück