O/D-Selfmailer auch in Frankreich zertifiziert

Viele werbungtreibende Unternehmen setzen auf Selfmailer für den Versand schriftlicher Werbebotschaften. Doch was hierzulande selbstverständlich ist, war in Frankreich bislang nicht der Fall.

Viele werbungtreibende Unternehmen setzen auf Selfmailer für den Versand schriftlicher Werbebotschaften. Doch was hierzulande selbstverständlich ist, war in Frankreich bislang nicht der Fall.

 

Die französische Post transportierte nur rundum geschlossene Aussendungen zu den günstigsten Portokosten. Das ist jetzt anders: Der Selfmailer der Ottweiler Druckerei ist von der französischen Post zertifiziert, in Destineo intégral mécanisable, d.h. er kann maschinell verarbeitet werden.

Direkt- und Dialogmarketer können jetzt bei Sendungen an französische Kunden von den günstigen Portokosten sowie von dem günstigeren Herstellungsprozess gegenüber kuvertierten Mailings profitieren, werden doch Kuvertiervorgang sowie Briefhülle eingespart Bereits bei Auflagen ab 10.000 Exemplaren macht sich dies in den Stückkosten stark bemerkbar.

 

Da wie bereits erwähnt, in Frankreich Selfmailer bisher nur zu enorm hohen Portokosten von der französischen Post versendet wurden, bietet dieses Medium hier noch eine besonders hohe Werbewirkung und ein hohes Aufmerksamkeitspotenzial. Damit die Zustellung reibungslos klappt, verfügt die O/D (www.DerSelfmailer.de und www.letoutenun.fr) über eine spezielle Software, die die Portooptimierung für Frankreich durchführt. Je nach Adressverteilung liegt das Porto zwischen0,266 und 0,294 Euro je Sendung. In Frankreich ist im Portopreis eine Rückführung nicht zustaellbarer Adressen enthalten. Die Aussendung wird direkt im Briefzentrum in Metz aufgeliefert.

 

erschienen in: Clubspiegel - Marketing Club Saar

 

zurück