O/D: „Das Potenzial eigener Mitarbeiter zu nutzen, lohnt sich in jedem Alter“

Brigitte Schöneberger ist heute Fachkraft in der Produktion bei O/D Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH.

Das Besondere daran: Die Medientechnologin für Druckverarbeitung ist 52 Jahre
alt und drückte die letzten Jahre gemeinsam mit zahlreichen jugendlichen Auszubildenden die Schulbank in Luxemburg.


Als gelernte Näherin hat Brigitte Schöneberger 2010 mit 46 Jahren als ungelernte Kraft bei O/D als Produktionshelferin angefangen. Sie wollte sich weiterentwickeln
und damit auch die Entlohnung verbessern.


Aufgrund der Komplexität der Maschinenausstattung gab es für sie nur die Möglichkeit, sich von der Helferin zur Fachkraft weiterzubilden. Das bedeutete
eine Ausbildung in Theorie und Praxis.


Birgit Steiner von der Servicestelle Ü55 bei saar.is informierte das Unternehmen über die Möglichkeiten einer Ausbildung/Weiterbildung vorhandener Mitarbeiter in Verbindung mit Fördermitteln durch WeGebAU. Diese Fördervariante ist speziell
auf mittelständische Unternehmen ausgerichtet.


„Da lag es dann nahe, die Mitarbeiterin zu fragen, ob sie sich vorstellen könne, noch einmal ganz von vorne anzufangen“, erzählt Kathrin Corpataux, die bei
O/D für Ausbildungen zuständig ist. Die engagierte Produktionshelferin war zu einer umfangreichen Ausbildung über zwei Jahre bereit und absolvierte ihren Abschluss in Medientechnologie mit der Note 2,0 in Luxemburg. Jetzt ist sie Fachkraft in der Produktion und fasst zusammen: „Auch wenn es manchmal schwierig war, es ist nie zu spät, Neues zu lernen. Hat man die Gelegenheit,
sollte man sie nutzen.“ Kathrin Corpataux freut sich, dass Brigitte Schöneberger diese Herausforderung angenommen hat: „Das Potenzial eigener, verlässlicher Mitarbeiter zu nutzen, lohnt sich in jedem Alter.“

 

Haben Sie in Ihrem Unternehmen ähnliche Fragestellungen, wenden Sie sich bitte an die Servicestelle Ü55 von saar.is. Wir beraten und unterstützen Sie gerne!

 

zurück