Schulkooperationen

Das sind unsere aktuellen Förderprojekte im Bereich für Schulen:

Brillen für Afrika

Seit Jahren sammeln Möbel Müller in Dillingen und der Rotary Club St. Wendel mit Unterstützung vieler Saar-Optiker im Saarland gebrauchte Brillen, die über den Hilfsverein LSF (Lunettes sans frontière) im Elsass an Hilfsbedürftige in 56 Ländern versendet werden.

Die O/D hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zu leisten, dass alle Schulen im Saarland mit den eigenen Schülern sich an diesem Projekt beteiligen können und damit die Unterstützungs-Basis im Saarland noch breiter wird.

Zusammen mit den Gemeinschaftsschulen St. Wendel und Türkismühle nehmen wir an der Brillen-Aktion des Rotary Clubs St.Wendel teil.

Weitere Infos unter:

www.brillen-ohne-grenzen.de

Kooperation mit der Gemeinschaftsschule St. Wendel

Die Gemeinschaftsschule St. Wendel und die O/D Ottweiler Druckerei haben 2016 eine Kooperationsvereinbarung getroffen, mit dem Ziel, die Berufsorientierung und -vorbereitung für Schülerinnen und Schüler zu unterstützen und zur nachhaltigen Verbesserung der Berufswahlkompetenz beizutragen.

Dies geschieht in erster Linie durch Angebote von Praktika und Betriebsbesichtigungen im Unternehmen.

Kooperation mit der Gesamt- und Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle (Bundessieger "Starke Schule 2015)

Die Gesamtschule/Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle und das Unternehmen O/D Ottweiler Druckerei haben 2014 eine Kooperationsvereinbarung getroffen, mit dem Ziel, die Berufsorientierung und -vorbereitung für Schülerinnen und Schüler zu verbessern und dem Unternehmen einen größeren Einblick in die Möglichkeiten und Leistungen der Schule zu verschaffen. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft soll vertieft werden.

Die Schülerinnen und Schüler sollen bei ihrem Übergang von der Schule in Ausbildung und Berufstätigkeit unterstützt werden. Schülerinnen und Schüler sollen die Arbeitswelt kennen lernen, indem ihnen eine angemessene Praxisbegegnung ermöglicht wird, um ein realistisches Bild über Arbeitsplatzbedingungen und Qualifikationsanforderungen entwickeln zu können.

Die Unterrichtsinhalte sollen durch die Kooperation mit dem Unternehmen einen stärkeren Praxisbezug erhalten. Außerdem stellen wir Mitarbeiter/innen zur Verfügung, die in der Schule über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Druckbranche informieren.